Es ist unglaublich, wie schnell die letzten fünf Monate vergangen sind. Als hätten wir vor Kurzem erst mit der Ausbildung angefangen. Jedoch merke ich auch, wie viele neue Dinge ich schon gelernt habe und wie leicht mir diese mittlerweile fallen. Ich lerne fast jeden Tag etwas Neues dazu.

Zum Jahresende sowie auch zum Anfang ist in allen Geschäftsstellen aufgrund von den Feiertagen und der Vorweihnachtszeit immer sehr viel los. Als Azubi fand ich die Tage sehr aufregend, aber auch anstrengend, denn die Anfragen waren sehr vielfältig und man musste immer voll konzentriert sein.

Vor allem im ersten Ausbildungsjahr finden immer wieder Schulungen statt. Im Dezember hatten wir eine Schulung bezüglich des Themas „Neukundenprozess“. In den meisten Schulungen machen wir auch „Rollenspiele“, um uns manche Situationen besser vorstellen zu können. Genauso war es auch beim Neukundenprozess. Ein paar von uns Azubis haben einen Berater gespielt, die anderen einen Kunden. Unsere Aufgabe war es, das Anliegen des Kunden herauszufinden und dann richtig zu handeln. Ich finde die Schulungen immer spannend, weil man wieder Neues dazulernt. Die nächste Schulung haben wir am 17. Januar und das Thema ist „Der Azubi als Sparkassen-Botschafter“.

Ich bin gespannt, was uns erwartet.

Noemi Bohn, 1. Ausbildungsjahr