Der Alltag eines Azubis

Mein Tag startet um 8:30 Uhr in der Geschäftsstelle Oberbeuren.

Fast einen Monat ist es her, seitdem ich hier meinen allerersten Arbeitstag hatte.

Inzwischen habe ich schon vieles gelernt, von „wie erstellt man einen Dauerauftrag“ zu „wie geht man mit Kunden richtig um“.

In Oberbeuren ist alles sehr familiär, die Mitarbeiter sind ein eingespieltes Team und kennen ihre Kunden fast alle persönlich. Ich wurde damals sehr herzlich aufgenommen!

Bis um 9:00 Uhr habe ich dann Zeit die morgendlichen Aufgaben zu erledigen, bedeutet: Post, Überweisungen, usw…

Dann beginnt auch schon der Schalterbetrieb bis um 12:00 Uhr. Dazu kann man sagen: Jeder Tag ist anders. Mal ist mehr los, mal weniger.

Dann geht’s in die Mittagspause und um 14:00 Uhr stehe ich schon wieder am Schalter.

Um ca. 17 Uhr ist dann Feierabend, wenn die Kasse passt. Bisher hat das aber immer gut funktioniert!

 

Ab Dezember bin ich dann in Buchloe eingesetzt, einer im Vergleich sehr großen Geschäftsstelle. Mal schauen was mich dort erwartet.

 

Pauline Schremmel, 1.Lehrjahr